G’Stopftes Pils, Singhbräu <font size="2"> </font>

1,90 

Vorrätig

Produkt enthält: 0,33 l

Kategorien: , , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Pils mit einer super Hopfennote!
Limitierte Brewmasters-Edition. Wenn weg, dann weg!

Wenn man Hopfen während oder vor des Brauvorgangs zum Maische gibt, bekommt man vor allem die Bitternoten des Hopfens. Beim sogenannten Hopfenstopfen wird Hopfen vor der Reifung zum Bier gegeben, nach dem eigentlichen Brauen. Hierbeit erhält man mehr Aromen aus dem Hopfen und die verschiedenen Hopfensorten bieten dem Brauer eine Menge Möglichkeiten. (In Wirklichkeit ist das Thema ein bisschen (viel!) komplexer, als es die drei Sätze es hier erscheinen lassen, aber für den Anfang muss das reichen).

Schmeckt nach: Zitrus, Honig, Heu, frisch, blumig, hopfig, genial
Ideal: wenn du die immer gleichen Fernsehbiere echt nicht mehr sehen kannst

Wie immer: magst du nicht? Kein Ding, gib die ungeöffneten Flaschen zurück, die trinke ich gerne.

Zutaten: Gerstenmalz , Hopfe , Hefe , Wasser
Bierstil: Pils
Hopfensorte(n): Tettnanger Traditionshopfen. Zusätzlich damit im“Dry-Hopping“-Verfahren gestopft
Malzsorte(n): Pilsener
Stammwürze: 11,7 °P
IBU: 30
Alkohol: 4,7 % – Vol.
Farbe: 3 EBC
Inhalt: 0,33l
rechnerischer Literpreis: € 12,67

Singhbräu? Ist das so Craft Beer?
Hinter Singhbräu steht Daniel Singh, Diplom-Braumeister, mit viel Leidenschaft und wortwörtlich auch mit seinem Namen. Der Name „Singh“ stammt aus dem indischen und bedeutet „Löwe“. Der Löwe ist stark, majestätisch, leidenschaftlich und entschlossen.  Es werden keine Kompromisse gemacht, vor allem nicht bei der Qualität. Denn wer gutes Bier brauchen möchte, braucht die richtigen Rohstoffe. Darum finden sich in jedem Fläschen nur die besten Zutaten aus der Region. Natürlich gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot! Daniel braut Klein- und Kleinstauflagen seiner Biere und jeder Sud ist ein von ihm handwerklich gebrautes Unikat. Und das schmeckt man auch!
Hinzu kommt, dass seine Kästen nicht aus Kunststoff, sondern aus Holz sind und seine Bierflaschen sind besonders leichte Flaschen aus Recyclingglas. Die Braureste – der sogenannte Treber – bekommen benachbarte Bauern geschenkt als Futter für Ihre Kühe. Nachhaltigkeit, die wir lieben.
Ja, wenn man so will sind die Biere natürlich Craft Beer (ohne den Humbug drumrum). Wir möchten lieber Zahlen sprechen lassen: Während größere Brauereien ein Produktionsvolumen von rund 250.000 Hektoliter pro Jahr haben, macht Daniel gerade einmal 500 Hektoliter pro Jahr.

Adresse:
Sing Bräu
Bissinger Str. 31
73235 Weilheim an der Teck

Abgabe nur an Personen über 18 Jahren. Es erfolgt eine Alterskontrolle vor dem Versand und bei Erhalt des Pakets.
Mehrwegflasche. Pfand ist im Preis bereits enthalten.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „G’Stopftes Pils, Singhbräu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.