2019er Les Paluns AOP, Domaine La Suffrene, Côtes de Provence, Frankreich <font size="2"> enthält Sulfite </font>

13,50 

Vorrätig

Produkt enthält: 0,75 l

Kategorien: , , , Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

Rotwein im Roségewand, mehr Parker-Punkte als Miraval!

Schmeckt nach: Beeren, Unterholz, Garrique, Kamilleblüten, Zitrusfrüchte, samtig
Ideal: zu gegrilltem dunklem Fleisch

Wie immer: magst du nicht? Kein Ding, gib ihn zurück, den trinke ich.

Jahrgang: 2019
Rebsorte(n): 40 % Mourvedre, 30 % Cinsault, 20 % Grenache, 10 % Carginan
Qualitätsstufe: AOP
Anbaugebiet: Côtes de Provence
Alkohol: 14,5 % – Vol.
Allergene: Enthält Sulfite
Inhalt: 0,75l
rechnerischer Literpreis: € 18

Wer oder was ist Domaine La Suffrene?
Hinter Domaine La Suffrene steht Cédric Gravier und sein Großvater Fortuné Piche. Fortuné war einer der Pinoiere in Bandol / Provence. Heute machen sie gemeinsam diese augezeichneten Weine. Das Weingut befindet sich seit über 100 Jahren in Familienbesitz und ist in Konversion zum Bio-Weingut. Bis 1995 wurden die Trauben an die Genossenschaft abgeliefert, aber 1996 – Bandol wurde eben der AOC-Status zugesprochen – begann Fortuné Piche, den Wein selbst zu keltern. Mittlerweile macht er gemeinsam mit seinem Enkel Cédric Gravier nicht nur Weine aus der Appelation Bandol – die in Deutschland nur unter Kennern bekannt ist – sondern auch Weine aus den Umliegende Appelationen, wie diesen kräuterwürzigen Rosé aus Côtes de Provence. Die jahrhundertealten Rebanlangen sind die beste Voraussetzung für qualitativ hochwertige Weine, die in dem modernen Keller, den Cédric Gravier bauen lies, vollendet werden.
Viele Experten sind der Meinung, Côtes de Provence ist die beste Appelation für Roséweine aus der Provence, hier gelingen Rosés in Reinkultur mit einmaliger Eleganz.
Die Roséweine von Domaine La Suffrene sind ausgesprochen lagerfähig. Zwei bis fünf Jahre können Sie diese Roséweine genießen!
Übrigens: Die Trauben für diesen Wein wurden bis letztes Jahr an eine Genossenschaft verkauft. Letztes Jahr – 2019 – war aber ein außergewöhnliches Jahr in der Provence und Cédric und Fortuné entschlossen sich, endlich ihren eigenen Côtes de Provence zu keltern. Der Einstiegsjahrgang 2019 wurde gleich mit 90 Parker Punkten bewertet (zum Vergleich: der teurere Miraval mit „nur“ 88 Punkten).
Hier gibts mehr Eindrücke: Website von Domaine La Suffrene

Adresse des Winzers:
Domaine La Suffrene
1066 Chemin de Cuges
F – 83740 La Cadière d’Azur

Abgabe nur an Personen über 18 Jahren. Es erfolgt eine Alterskontrolle vor dem Versand und bei Erhalt des Pakets.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „2019er Les Paluns AOP, Domaine La Suffrene, Côtes de Provence, Frankreich enthält Sulfite

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …