Wir haben als kleine, intime Bar begonnen, die wir als Team nebenberuflich geführt haben. Mehr eine Herz- als eine Kopfentscheidung war die Bar für uns ein Ort, der Mauern eingerissen hat. Leider hat Corona dieser Bar sprichwörtlich das Genick gebrochen. Übrig geblieben ist der Online-Weinshop.